TOP

Starker Auftritt bringt 2. BOL-Sieg!

<--

BC schlägt TV Zellingen mit 6:2

Am Ende waren alle geschafft aber glücklich über den Sieg und die starke Leistung. Einzig die etwas unerklärliche ‚Schwäche‘ in den Männerdoppeln bedarf noch einiger genauerer Analysen. Aber der Reihe nach:

Das Spiel begann mit dem ersten Herrendoppel (Anton Sarwanidi und Frank Helmerich) und dem Damendoppel (Josepha Hart und Irene Neumann). Das Damendoppel war als sicherer Punktegarant eingeplant und erledigte diese Aufgabe auch erwartet souverän (21:10 und 21:9). Auch das Herrendoppel zeigt zu Beginn eigentlich keine Schwächen und sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus – aber mit zunehmender Spieldauer schlichen sich immer mehr Fehler ein und die bauten die Gegner sichtlich auf und führte schließlich zu dem denkbar knappen Verlust des 1. Satzes (22:24). Auch der 2. Satz war heiß umkämpft, aber wieder siegte das Zellinger Doppel knapp mit 21:18. Damit stand es 1:1 nach der 1. Runde.

Geschafft aber glücklich - Nils, Thomas, Anton, Josepha, Frank und Irene besiegen den TV Zellingen mit 6:2

Geschafft aber glücklich – Nils, Thomas, Anton, Josepha, Frank und Irene besiegen den TV Zellingen mit 6:2

Weiter ging es mit dem Dameneinzel (Josepha) und dem 2. Herrendoppel (Nils Fischer und Thomas Neumann). Wieder war der Punkt aus dem Damenspiel fest eingeplant und Josepha zeigte deutlich, dass es in der BOL kaum ebenbürtige Gegnerinnen für sie gibt. Schnell und mühelos siegte sie in 2 Sätzen mit 21:4 und 21:4. Auch bei den Herren sah es nach einem klaren Erfolg des neu zusammengestellten BC-Doppels aus, das trotz fehlender Routine (erstes Doppel zusammen) den 1. Satz ebenfalls mühelos mit 21:13 gewann. Aber wie schon beim 1. Herrendoppel zuvor war die ganze Überlegenheit plötzlich wie weggeblasen und mit jedem Fehler wurde der Gegner stärker und so kam es wie es kommen musste – die Sätze 2 und 3 gingen (wenn auch nur knapp) an das Zellinger Doppel (18:21 und 19:21). Wieder Ausgleich – 2:2 nach vier Spielen.

Jetzt standen noch die 3 Herreneinzel und das Mixed aus. Irene und Thomas Neumann holten zusammen klar und souverän (21:6 und 21:8) die erneute Führung und jetzt lag es also in den Händen der drei noch ausstehenden Herreneinzel ob es zu einem Sieg reichen würde. Im 1. Herreneinzel gelang Anton ein ganz wichtiger Sieg gegen einen Gegner, der sich wohl seiner Sache etwas zu sicher schien und reichlich überheblich auftrat. Nach 2 Sätzen hatte Anton ihm aber in seiner unnachahmlichen ruhigen und souveränen Art den ‚Zahn gezogen‘ (21:13 und 21:15) und die Führung auf 4:2 ausgebaut. Jetzt fehlte nur noch ein Erfolg zum Heimsieg. Den musste jetzt entweder Nils im 2. Herreneinzel oder Frank im 3. Herreneinzel holen. Bei Frank sah es gut aus, gewann er doch den 1. Satz klar mit 21:8 – da sollte hoffentlich nichts mehr schief gehen. Anders im Parallelspiel – Nils verlor leider seinen Satz gegen einen sehr starken Gegner mit 17:21. Zur Erleichterung aller gelang Frank auch im 2. Satz ein ungefährdeter Sieg (21:11) und damit war der wichtige 5. Punkt geholt. Und auch Nils – der sich nach dem 1. Satz wichtige Tipps von seinen Mitspielern eingeholt hatte – spielte plötzlich wie ausgewechselt und holte sich den 2. Satz mit 21:10. Sollte es gar wieder ein 6:2 werden? Ja – denn auch im 3. Satz ließ Nils nichts mehr anbrennen, spielte souverän und überlegen und holte sich mit 21:16 den Sieg und machte damit das 6:2 perfekt.

Ein starker Auftritt – insbesondere in den Damenspielen und den Einzeln – wurde somit mit dem 2. Sieg in dieser Saison belohnt. Das positive Punktekonto von 5:3 tut sehr gut, geht es doch als nächstes nach Veitshöchheim (6:2 Punkte) und danach noch nach Aschaffenburg (ebenfalls 6:2 Punkte). Am letzten Spieltag der Hinrunde wird dann am 12. Dezember um 17.00 Uhr Ochsenfurt Gast in der Dreifachhalle in Bad Königshofen sein.

Comments are closed.