TOP

Fünfter Sieg in Folge bringt 2. Tabellenplatz!

<--

6:2 Auswärtssieg beim TV Zellingen

Die Vorzeichen waren mal wieder nicht gut. Anton Sarwanidi (Einser-Herr) verletzt, Irene Neumann (zweite Dame) im Ausland und Marius Fischer (der vierte Herr) studienbedingt verhindert. So mussten zum einen Dauer-Ersatzspieler Sabine Endres und Julian Holzheimer spielen, zum anderen rückte der Nachwuchsspieler Linus Stengel, gerade erst 16 Jahre alt geworden, zum allerersten Mal nach ‚oben‘ in die 1. Mannschaft. Der Gegner TV Zellingen, obgleich abgeschlagen Letzter in der Tabelle, war nicht zu unterschätzen, hatte er doch mit der gleichen Mannschaft in der letzten Saison in dieser Liga am Ende den 3. Platz belegt. Das zeigt auf beeindruckende Art und Weise um wie viel stärker die Liga in diesem Jahr ist. Man war also gewarnt!

1

Aber die Mannschaft ging hoch konzentriert in die Partie und konnte sich in den beiden ersten Doppeln (Damendoppel Josepha Hart/Sabine Endres und das 1. Herrendoppel Nils Fischer/Frank Helmerich) gleich mit 2:0 ein wenig Luft verschaffen. Das neu zusammengestellte 2. Herrendoppel Julian Holzheimer/Linus Stengel unterlag nach großem Kampf leider relativ knapp mit 19:21 und 15:21. Aber Nils Fischer im 1. Herreneinzel konnte mit seinem verdienten 2-Satzsieg gegen Daniel Villalta den alten Abstand wieder herstellen und Josepha Hart in ihrem Dameneinzel erhöhte ebenfalls mit einem klaren 2-Satzsieg auf 4:1. Damit war das Unentschieden schon gesichert.

Sabine Endres und Julian Holzheimer sorgten dann im Mixed für den fehlenden 5. Punkt zum Sieg und als auch noch Linus Stengel in seinem ersten Einsatz in der BOL im 3. Herreneinzel knapp aber verdient mit 21:11 und 24:22 siegte, war der fünfte Sieg in Folge und mit dem 6:2 auch der Sprung auf Tabellenplatz 2 geschafft! Da machte es auch nichts, dass Frank Helmerich parallel dazu in einem wirklich umkämpften 2. Herreneinzel knapp den Kürzeren zog (20:22 und 19:21).

TabelleKlarer

Gratulation an die Mannschaft und viel Erfolg in den 3 noch ausstehenden schweren Partien gegen den unangefochtenen Tabellenführer Aschaffenburg, die TG Veitshöchheim und den TV Ochsenfurt.

Comments are closed.