TOP

BC 1 holt Vizemeisterschaft!

<--

Letzter Spieltag mit klarem 7:1 Auswärtssieg beim TV Ochsenfurt

Nach drei Aufstiegen in Folge nun die Vizemeisterschaft in Unterfrankens höchster Badmintonliga – das sorgte zum Abschluss der Saison 15/16 für zufriedene Gesichter bei den Spielerinnen und Spielern, aber auch bei den mitgereisten Fans.

Abschlusstabelle der BOL 2015/2016

Abschlusstabelle der BOL 2015/2016

Die Konstellation vor dem Spiel beim TV Ochsenfurt war klar – wollte man die Vizemeisterschaft sichern, mussten beim, in der Rückrunde besser in Fahrt gekommen, TV Ochsenfurt zumindest 3 der 8 Spiele gewonnen werden. Aber auf derartige Rechenspiele wollten es die Spieler/innen um Spielertrainer Frank Helmerich gar nicht erst ankommen lassen und zeigten bereits in den Doppeln was ‚Sache‘ war – nur mit einem Sieg wollte man die überaus gelungene Rückrunde abschließen. Anton Sarwanidi und Nils Fischer im Einser-Doppel zeigten gegen die eigentlich starken Gegner keine Schwäche und siegten klar und verdient mit 21:10 und 21:12 und auch Frank Helmerich und Marius Fischer gewannen ihr Spiel in 2 Sätzen mit 21:12 und 21:18. Damit fehlte nur noch 1 Sieg zur Vize-Meisterschaft und der war eigentlich fest für das Damendoppel ‚reserviert‘. Aber Josepha Hart und Sabine Endres kamen ganz schlecht ins Spiel, verschliefen förmlich den 1. Satz (14:21) und hatten große Mühe, im 2. Satz mit 21:19 auszugleichen. Dann waren die beiden aber auf ‚Betriebstemperatur‘ und gewannen den 3. Satz sicher mit 21:15 – Vizemeister!

2

Entspannte Gesichter bei Nils, Josepha und Anton

 

3

Entspanntes Gesicht aber auch bei Udo Hart

 

 

 

 

 

 

In der Euphorie der gewonnen Spiele ging es in die Männer-Einzel und auch da war nur eine Richtung angesagt. Anton gewann das 1. Einzel sicher mit 21:14 und 21:16, Nils leistete sich zwar im 2. Satz eine kleine Schwächephase, siegte aber insgesamt sicher und verdient mit 21:10 und 21:19. Und Frank sorgte in einer ‚Achterbahnfahrt‘ der Gefühle nach drei völlig unterschiedlichen Sätzen (21:11, 4:21 und 21:13) für das 6:0

Das 7:0 ging dann auf das Konto von Josepha im Damen-Einzel – nach 21:12 im 1. Satz gab ihre Gegnerin ziemlich entnervt und frustriert im 2. Satz auf. Im abschließenden Mixed sah es dann ebenfalls nach einem Sieg aus, denn Marius und Sabine holten sich den 1. Satz mit 21:16. Aber dann war wohl die Luft raus, den beiden gelang kaum noch was und so glitt ihnen der Sieg doch noch aus den Händen – 15:21 und 11:21. Aber das war mehr als zu verschmerzen.

1

Im Mixed war die Luft raus – auch Franks Coaching half nichts

7:1 zum Abschluss der Runde, nur 3 Spiele insgesamt verloren, seit dem letzten Vorrundenspieltag hat man 14:2 Punkte geholt – damit kann die Mannschaft in dieser starken Liga und als Aufsteiger sehr, sehr zufrieden sein. Herzliche Glückwünsche an Alle die mitgespielt, mitgeholfen, mitgezittert, mitgefühlt haben und mitgefahren sind. Es war eine tolle Saison 2015/2016.

4

Marius, Nils und Anton, Josepha, Frank und Sabine – Herzliche Glückwünsche zum tollen Spiel und der Vizemeisterschaft in der BOL!

Comments are closed.