TOP

Aller guten Dinge sind Drei!

<--

BC gelingt im dritten Anlauf 6:2 Auswärtssieg

Na also – es geht doch. Kaum ist die Mannschaft komplett, klappt es auch mit dem Gewinnen. Beim letztjährigen Partner in der Spielvereinigung, der SG Sennfeld-Bergrheinfeld, holte die Mannschaft überraschend deutlich mit 6:2 den ersten Sieg und eine Menge Selbstvertrauen.

Sie haben gut lachen! NIls, Marius, Anton, Josepha , Frank, Irene und Anton holen den 1. Sieg in der BOL.

Sie haben gut lachen!
Nils, Marius, Anton, Josepha, Frank und Irene holen den 1. Sieg in der BOL.

Aber das Ergebnis sieht klarer aus als so mancher Spielverlauf. Zum Auftakt der Begegnung standen sich die beiden Herrendoppel und das Damendoppel gegenüber. Augenscheinlich waren die Sennfelder ersatzgeschwächt, spielte doch im 2. Doppel ein Spieler, den man noch überhaupt nicht kannte. Aber weit gefehlt – das war der ‚neue‘ alte Einser-Herr dieser Mannschaft (Detlef Fink) und zusammen mit Joachim Pototzky (er spielte ja in der letzten Saison einige Spiele für ‚unsere‘ Mannschaft) waren die beiden ein mehr als ebenbürtiger Gegner für Nils und Marius Fischer. Seit seinem Studienbeginn in Ilmenau hat Marius kaum trainieren können und so unterliefen ihm doch eine Reihe von Eigenfehlern, die die beiden erfahrenen Gegner gnadenlos ausnutzen. Nach verlorenem 1. Satz (19:21) konnten Marius und Nils aber trotzdem den 2. Satz für sich entscheiden (21:18). Letztendlich holte sich aber das Sennfelder Doppel mit Routine und Erfahrung den 3. Satz (21:14) und damit den 1. Punkt für die Heimmannschaft. Das Gleiche spielte sich im nebenan im Spiel der beiden Einser-Doppel ab. Dort kämpften Anton Sarwanidi und Frank Helmerich ebenfalls drei Sätze lang, mussten den Sieg aber am Ende ebenfalls den starken Sennfeldern überlassen. Nun stand es schon 0:2 – so hatte man sich den Auftakt nicht vorgestellt. Einzig das Damendoppel Josepha Hart und Irene Neumann konnte für den BC glatt in 2 Sätzen punkten und den Spielstand auf 1:2 verkürzen.

Jetzt mussten es also die Einzel richten. Und da platzte endlich der Knoten. Josepha Hart konnte mit ihrem 2-Satz Sieg (21:8 und 21:18) ausgleichen, Anton Sarwanidi erkämpfte ebenfalls in 2 Sätzen (21:11 und 21:19) die 3:2 Führung und Frank Helmerich gelang ein toller 2-Satz Sieg gegen die Sennfelder Nummer 3 (21:15 und 23:21). Jetzt fehlte nur noch ein Punkt zum erhofften ersten Sieg und den sollte Nils Fischer im Match gegen Andreas Fenske holen. Im letzten Jahr war Andreas Fenske noch die Nummer 1 der Sennfelder und Nils, der in 5 Spielen im Rahmen der Spielgemeinschaft für die Sennfelder in der BOL spielte, deren Nummer 3. Für Spannung war also gesorgt. Aber Nils legte trotz einer Erkältung los wie die Feuerwehr, holte sich in absolut überzeugender Manier mit 21:11 den 1. Satz und sah wie der sichere Sieger aus. Aber leider konnte er die Konzentration im 2. Satz einfach nicht mehr so hoch halten und so gelang seinem Gegner mit 21:16 der Satzausgleich. Aber Nils schaffte es wieder ‚zurück‘ ins Spiel und wurde eher mit jedem Ball noch stärker. Jetzt gelang fast alles und er holte sich mit 21:9 den 3. Satz und damit den noch fehlenden Punkt zum Sieg.

Im abschließenden Mixed holten Irene und Marius (der jetzt viel sicherer spielte als noch im Doppel) sogar noch das 6:2 (21:14 und 21:16) und sorgten so für einen wirklich gelungenen Auftritt der Mannschaft. Herzliche Glückwünsche an die gesamte Mannschaft!

Comments are closed.